Category Archives: Shorties

Wie wahr :) !!!

InstaShorties3

..
[Luke’s und Lily’s Instagram-Shorties]

Wieder mal kommt ein kleiner Instagram-Beitrag – aber diesmal nicht direkt von mir und auch nicht mit einem Foto von Luke und Lily, sondern von unserer guten Instagram-Freundin Lotte. Sie hat dieses Bild mit dem SEHR wahren Spruch auf ihrem Account geposted und ich habe ihn – nachdem ich herzhaft gelacht und anschliessend heftig zustimmend mit dem Kopf genickt habe – einfach mal geklaut (nicht schamlos, aber immerhin) und möchte ihn Euch hier natürlich gleich präsentieren:

Foto 25.01.15 13 45 16

Und ich wette, Ihr erkennt Euren Vierbeiner sofort wieder in dieser sinnigen und treffenden Hundeweisheit 🙂 !!!

Viele Grüße und einen tollen Wochenstart,
Euer Chris

Spekulabilatius

InstaShorties3

.
[Luke’s und Lily’s Instagram-Shorties]

Und wieder einmal hat es unser 8-pfotiges Weihnachtsplätzchenjagdgeschwader geschafft, uns zum Staunen zu bringen. Ich war in der Küche und hörte es plötzlich rascheln. Ungewöhnlich, denn ICH hatte ihnen nichts zum Rascheln gegeben. Also rübergeschlichen, um die Ecke gelugt und festgestellt, daß Luke mit MEINER Spekulatiustüte in seinem Körbchen lag. Lily saß in respektvollem Abstand von 1m davor und sah mich gleich mit aufgerissenen Augen an.

…und dann gibt’s wieder Tage, an denen Du auf’s Energischste darauf hinweisen musst, dass das hier kein Selbstbedienungsladen ist und auf der Spekulatiustüte ganz groß „dem Papi sei Zeigl“ steht.
Und das, obwohl es kurz zuvor zum Hundefrühstück erst lecker Rentier aus der Dose gab…

Foto 03.12.14 08 14 38

Tja – zwischen den Übergriffen auf unser Essen liegt immer genug Zeit, um alles zu vergessen und unvorsichtig zu werden. Und wenn sich dann so eine Gelegenheit ergibt und die Spekulatiustüte – nein, sorry, genauer gesagt MEINE Spekulatiustüte – auf dem Couchtisch steht und Papi in der Küche herumgeistert, kann man schon mal zugreifen und das Ding im Körbchen zerlegen. Super – jetzt gehe ich wieder leer aus…

Sind Eure Hundekinder genauso? Unglaublich, echt… (aber irgendwie auch wieder süß – ich kann denen einfach nicht böse sein…… 😉 !)

Viele Grüße,
Chris

Stoßgebete?

InstaShorties3

.
[Luke’s und Lily’s Instagram-Shorties]

Wieder mal herrlich, wie Luke schläft:

Foto 11.12.14 09 30 44

Pfoten gefaltet? Betet der Kleine im Schlaf? Vielleicht ein Stoßgebet an den Schutzheiligen der Leberkässemmeln oder an irgendeine Spekulatiusfee?

Ich hätte es ZU gern herausgefunden… 😉

Schlafmützen deluxe

InstaShorties3

[Luke’s und Lily’s Instagram-Shorties]

Zwischen all den Tennisballmatches und den Raufeinheiten mit Papi müssen die beiden Felltorpedos natürlich immer wieder eine groooße Mütze Schlaf nehmen.

Und die beiden machen das so süß und so selig, daß man echt schwach werden könnte und ihnen am liebsten zur Belohnung für’s „Süß-Sein“ ein Leckerli vor’s Körbchen legen würde, damit sie sich gleich nach dem Aufwachen freuen… komisch, ne 😉 ?

Mein Haus. Mein Garten. Mein Ball!

InstaShorties3

[Luke’s und Lily’s Instagram-Shorties]

Wie stolz er da saß – wie ein Großgrundbesitzer, der zufrieden und mit stolzgeschwellter Brust über seine Ländereien blickt.

Der Ausspruch „Mein Haus. Mein Garten. Mein Ball!“ war ihm direkt von den Lefzen abzulesen… 😉

Foto 01.08.14 20 45 44

Labi als Fliegenpatsche

instagram-1024x649

[Shorties from Instagram]
Also Luke und Lily können diese wirklich unnötigen und teilweise schon extrem dummen Fliegen genauso wenig leiden wie ich. Die beiden werden halt auch permanent genervt – entweder sie setzen sich mitten auf die schwarzen Labinasen oder hüpfen *achwiespassig* auf dem Fell auf und ab. Oder aber sie kitzeln sie am Ohr, das geht ja mal gar nicht.

Seit den frühesten Welpentagen jagen wir deshalb gemeinsam diese Fliegen – auch so ein Ritual bei uns. Sobald Luke den Sound der Fliegenpatsche hört, kommt er angerannt, egal wo er gerade war. Dann weiß er ganz genau „es ist wieder Jagdzeit mit Papi“ und freut sich diebisch. Ich erpatsche dann die Fliege und Luke mampft sie auf. Saubere Sache, hmm ? Mittlerweile ist aber auch Lily sehr begeistert davon und so müssen wir immer abwechseln mit der Entsorgung.

Manchmal ist das Herrchen aber gar nicht nötig, weil Luke und Lily die Jagd selbst übernehmen. Die Vorgehensweise ist dabei immer gleich: Zuerst wird beobachtet, dann wird sich angeschlichen und die Fliege wird umstellt – meistens zu zweit – und anschliessend wird kurzer Prozess gemacht, wenn die Fliege unvorsichtig wird.

Hier ist eine Momentaufnahme vom „Umstellen“ der Fliege 😉 !

Foto 26.06.14 22 45 03

Voll beladen – Hunderituale

instagram-1024x649

[Shorties from Instagram]
Hunde haben – wie andere (Haus-)Tiere ja auch – besondere Rituale, Angewohnheiten und Eigenarten.

Bei Luke ist z.B. eines der täglich wiederkehrenden Rituale, daß er abends, wenn sein Frauchen daheim ist und im gemütlichen Sessel im Wohnzimmer sitzt, zu ihr kommt, sich ganz nah an den Sessel stellt und sich den Rücken kraulen lässt. Dann geht er einen halben Schritt vor und Frauchen muß weiterkraulen – so lang, bis sie ihm einen Klapps aufs Hinterteil gibt. Dann dreht er sich blitzschnell um, entdeckt seinen wedelnden Schwanz und jagt ihn. Das macht er dann abends gerne mal bis zu 15 Mal – also 15 Drehungen, bis er fast umfällt. Dann sammelt er sich kurz und verschwindet im Flur, um eines seiner zahlreichen Spielzeuge zu holen. Jetzt kommt Stufe zwei: Er bringt und zeigt seinem Frauchen fast jedes Spielzeug – egal, ob Ball, Quietschekong, Nichtquietschekong, Kong-Krake oder seine Lieblingssocke (die übrigens mittlerweile nur noch viertel so groß ist wie anfangs – keine Ahnung, ob so was schmeckt…). Das Spielzeug wird Frauchen dann bevorzugt auf ihr Notebook – das vor ihr steht – gelegt und dann darf sie es bewundern und anschliessend werfen. Das holt er dann. Und kommt wieder, legt’s wieder ab, sie wirft es, er läuft, etc. – das geht ’ne ganze Weile so. Für die Zeit bin ich dann auch abgemeldet, dann ist eben „Frauchen-Zeit“. Süß 🙂 !

Lily’s Ritual ist ebenfalls richtig goldig und hat sich erst ziemlich spät herausgestellt, so vor ungefähr 4 Wochen…

Wenn wir heimkommen oder ich in der Früh aufstehe, kommen die beiden kurz zu mir (bzw. zu uns) und freuen sich wie Bolle. Sie wedeln sich um Kopf und Kragen, freuen sich ein Loch in den pelzigen Bauch und werden ganz kurz. Dann verschwindet Lily wie der geölte Blitz im Wohnzimmer und sucht händeringend nach etwas, was sie uns präsentieren kann. Und da fällt ihre Wahl zu 99% auf den Kuschelhund. Den präsentiert sie uns dann stolz. SEHR stolz. Und das Neueste – seit wie gesagt ca. 4 Wochen – ist, daß sie BEIDE Kuschelhunde im Maul hat. Luke läuft dann immer recht suchend und ratlos hinter ihr her, weil er eben keinen Hund zum Herzeigen hat, aber das ist ihr dann in dem Moment wurscht 😉 ! Dann bewegt sie sich ganz langsam und vorsichtig, um nur ja keinen Hund fallen zu lassen. Ich meine – für so ein Labimaul ist es schon eine Leistung, gleich BEIDE Hunde zu transportieren.

Lily rüstet aber auch auf – so kam sie gestern Früh mit beiden Kuschelhunden UND einer Socke im Maul auf mich zugewankt… Bin gespannt, was sie sich noch alles auflädt.

Eines meiner Rituale ist, daß ich den beiden immer, wenn ich beim Fressnapf einkaufen war, diese Endloswürste mitbringe. Das sind so kleine, getrocknete Würste mit verschiedenen „Geschmacksrichtungen“. Da werden sie immer ganz wild, wenn sie die sehen bzw. wittern. Vorgestern wieder: Ich kam heim, stellte die Einkaufspalette (zwei Labis = viel, viel Futter !) ab und beide saßen vor mir, um sich ihr Mitbringsel abzuholen. Lily saß mit beiden Kuschelhunden im Maul vor mir und wollte die natürlich nicht ablegen. Während Luke schon längst mit seiner Wurst im Wohnzimmer verschwunden ist, saß Lily immer noch mit einer großen Sorgenfalte vor mir, starrte das Würstchen an und überlegte krampfhaft, wie sie es anstellen sollte, Hunde UND Würstchen ins Maul zu nehmen. Ging aber nicht. Und genau in DEM Moment ist übrigens das Bild entstanden (leicht unscharf, weil’s schnell gehen musste):

Foto 10.06.14 11 57 39

Dann hielt ich meine Hand auf, Lily legte die beiden Kuschelhunde behutsam in meine Hand und nahm sich das Würstchen. Sie aß es in Lichtgeschwindigkeit an Ort und Stelle auf und nahm sich sofort wieder die Hunde, um damit zu Luke zu laufen. Süß, oder 🙂 ?

Welche Rituale haben denn Eure Hunde ?

Viele Grüße,
Chris

iPage is best used with Wordpress for blogging or business.