Tag Archives: Hundespielzeug

Last-Minute-Geschenke

thumb2

Hallo Ihr Lieben,

nachdem demnächst – wer hätte es bei 12°C und strahlendem Sonnenschein, grünen Wiesen und vermutlich bald wieder blühenden Büschen und Sträuchern gedacht – Weihnachten ist, haben Luke und Lily ein paar gaaanz heiße Tipps für Hunde-Last-Minute-Geschenke. Diese Tipps sind gleichzeitig das Ergebnis eines einjährigen – also in diesem Falle tatsächlich eines dreihundertfünfundsechzig-Tage-langen – Dauer(streß)tests, es handelt sich hier nämlich um zwei der absoluten Lieblingsspielsachen der beiden.

Wenn Ihr also noch auf der Suche nach einem tollen Geschenk für Euren Vierbeiner seid oder wenn Ihr über die Feiertage bei jemandem eingeladen seid, der einen lieben Hund hat, der ebenfalls beschenkt werden sollte, dann schaut jetzt ganz genau hin:

  • Puppy & Prince Hundespielzeug „Football“
    Link zum Shop-Artikel
    Dieser Football ist Lily’s Favorit und ist hier bei uns eigentlich jeden Tag mehrmals im Einsatz, manchmal – wenn er frisch befüllt ist – sogar stundenlang am Stück. Der Clou ist, daß man diesen Football mit Guttis befüllen kann. Das scheppert dann so schön und man muß den Football permanent mit voller Wucht auf den Boden schmeissen, damit das Gutti zerbröselt und Stück für Stück, Brösel für Brösel herauskommt. Als Labi ist man ja von Haus aus EXTREM schlau, deshalb hat man diesen Trick auch sofort raus. Hier scheppert es manchmal tatsächlich stundenlang, bis einem entweder die Ohren klingeln oder das Gutti komplett zerbröselt ist. Je nach dem, was zuerst eintritt.Die Qualität des Kautschuk-Footballs ist EXTREM gut und hochwertig. Abgesehen davon, daß bei den Puppy & Prince Artikeln nur hochwertige und unbedenkliche Materialien zum Einsatz kommen, ist das Ding echt erstaunlich stabil. Wie gesagt – hier spielen zwei Labikinder tagtäglich damit und der Football sieht im Prinzip aus wie am ersten Tag. Und glaubt mir – weder Luke, noch Lily gehen „vorsichtig“ damit um, wenn sich Essen darin befindet. Dann ist der Football nur noch Beute, und die muß ja bekanntlich erlegt werden 🙂 !Ein kleiner Zusatz-Tipp für die Befüllung: Die Pedigree „Markies Trios“ (Link) passen perfekt und passgenau in die große Öffnung des Footballs und fallen nicht mehr von alleine heraus. So hat der Hund echt einige Zeit zum Schmeissen und Werfen, bis die Guttis langsam herausbröseln. Achtet nur darauf, nicht die „Minis“ zu kaufen, denn die sind zu klein.
    .
  • Puppy & Prince Hundespielzeug „Funny Lamb“
    Link zum Shop-Artikel

     

    Das Schaf ist speziell Luke’s absolutes Lieblingsspielzeug (neben allen möglichen Tennisbällen!) – dieses Schaf musste echt schon unglaublich viel mitmachen. Daß es noch nicht aufgrund einer Dauergehirnerschütterung den Dienst quittiert hat, wundert mich wirklich.

    Luke’s Begrüssungsritual ist ja, daß er ein Spielzeug präsentiert, wenn man nach Hause kommt. Er zeigt es wohlgemerkt nur her, anfassen darf man es dann natürlich nicht. Dieses Begrüssungsritualherzeigspielzeug ist zu 99% dieses Schaf. Es wird dann durch die Gegend gewirbelt, hin- und hergeschüttelt als gäbe es kein morgen mehr und quer durch’s Haus und wieder zurückgetragen. Auch zwischendurch wird es geschüttelt, manchmal – wenn Herrchen nicht schnell genug ist – darf es sogar den Garten sehen. Egal, bei welchem Wetter. Dann wird dem Schaf stolz jedes neue Loch gezeigt, das man gebuddelt hat. Auf dem Schaf wird auch geschlafen. Und wenn es vor lauter Begeisterung und Bespielung völlig triefend nass ist, wird kurz davon abgelassen.

    Als wir es nicht mehr mit anschauen konnten (Hundesabber und laaaange Spielphasen liessen das Schaf ziemlich grau aussehen), haben wir es mal bei 30° gewaschen. Das war schlimm für Luke, weil er eine gefühlte Ewigkeit auf sein Schaf verzichten musste. Aber als es dann getrocknet und schnupperfrisch wieder zurück war, wurde sofort alles nachgeholt. Dann war’s bald wieder grau.

    Auch hier ist in gewohnter Puppy & Prince Manier sehr hochwertiges Material gewählt worden und das ganze Spielzeug ist absolut strapazierfähig und stabil. Obwohl dieses Schaf in seinem einjährigen Dasein richtig viel mitmachen musste – und Luke und Lily sind sicherlich nicht dafür bekannt, zimperlich mit ihren Sachen umzugehen – ist es noch nicht kaputt gegangen. Okay, zugegeben – Luke hütet dieses Schaf wie seinen Augapfel, aber dennoch muß man den Hut vor dem Durchhaltevermögen des Schafs ziehen 😉 !

    Ich denke, das Geheimnis des Schafs ist, daß es ein Kuscheltier ist. Man kann draufliegen, man kann es hinter sich herziehen, man kann es schmeissen und wieder zurückbringen, man kann es zum Quietschen bringen (in jeder Pfote ist ein Quietschi versteckt) und man kann nach Herzenslust darauf herumknabbern und -beissen, denn der Kopf raschelt so schön. Und wenn man als junger Hundebub mal Sorgen hat, kann man dem Schaf alles ins Ohr flüstern und anvertrauen. Und danach legt man seinen Kopf drauf und schläft seelig ein. Ein Allroundtalent also 😉 !
    .

Das sind jetzt also die beiden aktuellen Lieblingsspielzeuge unserer beiden Labikinder und wir können sie Euch uneingeschränkt empfehlen. Wenn Ihr im Puppy & Prince Shop vorbeischaut, dann lasst Euch ggfs. nicht direkt vom Status „derzeit nicht auf Lager“ täuschen. Manchmal ist das Spielzeug doch auf Lager oder zumindest kurzfristig lieferbar. Probiert’s einfach aus…

Wenn Ihr wollt, können wir Euch immer mal wieder ein paar Tipps und Empfehlungen hier posten – Luke und Lily testen schliesslich jede Menge Spielzeug 😀 ! Meldet Euch einfach hier im Blog oder per Mail – Euer Feedback interessiert uns!

So, dann viel Spaß beim Shoppen und bis bald.

Viele Grüße,
Chris
.

Ja is‘ denn heit scho Nikolaus?

Foto 23.10.14 09 17 55

.
Herrlich, die beiden fellbesetzten Spaßvögel können einen doch immer wieder zum Lachen bringen:

ICH suche seit gestern wie doof nach dem Tennisball von Luke und Lily (wohlgemerkt der Lieblingstennisball – obwohl er nicht quietscht. Dafür springt er so super unkontrolliert in der Wohnung umher, also ist er per se toll!). Die beiden haben mich immer nur still lächelnd und permanent schwanzwedelnd bei der Suche begleitet und in jeden Winkel, in dem ich suchte, parallel auch ihre Schnauzen gesteckt. Dabei wussten die zwei GANZ genau, wo der Ball war…

Und jetzt finde ich zufällig diesen vermissten Ball in meinem Stiefel *kreisch* – ja is‘ denn heit scho Nikolaus 😀 ?

Wahnsinn, das Versteck ist neu – bis jetzt hatten sie nur den Hausschuh als Ballversteck genommen… okay, wird auf die Liste gesetzt. Jetzt bin ICH wieder dran mit Verstecken 😉 !

Schönen Tag und viele Grüße,
Inspektor Chris

Geschenkeeeee :) !

Foto 16.08.14 09 02 47

Gestern, an ihrem 2. Geburtstag, waren Luke und Lily wie zwei Kinder. Wie zwei Geburtstagskinder.

Ich habe echt den Eindruck, daß die ganz genau wussten, daß sie die Hauptpersonen waren und daß das ein besonderer Tag war. So, wie sie geschaut haben und wie sie uns permanent nicht von der Seite gewichen sind war klar, daß sie als Geburtstagskinder natürlich auch Geschenke haben wollten 😉 !

Gut, ich habe ihnen das natürlich auch schon vorher erzählt, daß es eventuell, unter Umständen, möglicherweise, wenn alles gut geht, Geschenke geben würde. Und SO WAS vergessen Labikinder NIE 😀 !

Bevor ich dann gestern zu meinem Brautpaar losgefahren bin, haben wir die beiden überrascht: Jeder bekam einen eigenen Kong Teddy, jeweils schön eingepackt wie ein großes Bonbon. Ganz aufgeregt kamen sie auf uns zugelaufen und schnappten sich die Geschenke. Geraschelt hat’s ja schon verlockend, das war spannend – aber irgendwie wissen die beiden immer noch nicht, daß man eigene Geschenke auch aufreissen darf. Das müssen wir noch üben. Vielmehr standen sie mit leicht schiefgelegtem Kopf davor und fragten sich, wie’s jetzt weitergehen würde. Nagut – haben wir ihnen halt geholfen…

Die Freude war groß und die Kuschel-Kong-Teddys sind seit diesem Zeitpunkt im Dauerspieleinsatz. Luke und Lily tauschen höchstens mal untereinander den hellbraunen gegen den dunkelbraunen aus, aber weggelegt wird der Teddy gar nicht mehr. Super 🙂 !

Und dann gab’s natürlich auch noch diese ellenlangen Ziemer. Die lagen im Flur auf dem Boden und Luke und Lily durften suchen. Hellauf begeistert schnappte sich jeder so eine Stange und rannte los. Gut, bei ca. 1m langen Ziemern gibt’s im Eifer des Gefechts dann schon mal Verluste, was die Inneneinrichtung oder Deko angeht, die im Weg steht. Wir also alles weggeräumt, was beim Ausholen mit diesen Stangen zu Bruch hätte gehen können und dann zugesehen, wie es laut schmatzend und knacksend zur Sache ging. Herrlich – die beiden im siebten Himmel.

So war der Geburtstag schon zu diesem Zeitpunkt ein voller Erfolg. Und im Laufe des Tages wurde dann noch viel mit Frauchen gekuschelt (Luke hat momentan wieder einen enooooormen Kuschelschub) und ein kleiner Ausflug mit Mami war auch noch drin. Zur Abrundung der Geburtstagsfeierlichkeiten kommen dann heute noch Omi und Opi und bringen – unter Garantie – wieder ne Menge toller Sachen mit. Vielleicht Guttis, vielleicht einen Riesenknochen – wer weiß… Luke und Lily werden es schon sehr bald in Erfahrung bringen 😉 !

Viele Grüße und Euch allen noch einen schönen Restsonntag,
Euer Chris

Mein (Kuschel-)Hund und ich

instagram-1024x649

[Shorties from Instagram]
Wenn wir morgens aufstehen, kommen die beiden mit dem Kuschelhund im Maul auf uns zu gewackelt (es sei denn, sie haben auuuuus Versehen bei uns im Bett geschlafen, dann liegt der Kuschelhund meist eh‘ schon praktischerweise vor dem Bett) und präsentieren ihn stolz. Wenn wir vom Einkaufen oder sonst woher heimkommen, begrüßen sie uns kurz (aber extrem überschwänglich), rennen schnell ins Wohnzimmer und kommen dann mit ihrem Kuschelhund im Maul wieder, um ihn uns zu zeigen. Und wenn wir abends ins Bett gehen, läuft irgendein Labi mit dem Kuschelhund im Maul hinter uns her. Kurz gesagt – diese Kuschelhunde begleiten uns eigentlich den ganzen Tag, wie wir ja schon einige Male hier im Blog berichtet haben.

Ein regelmäßiges Highlight auf der „Ist-das-süß-Skala“ ist jedoch der Anblick von Luke oder Lily, wenn sie den Kuschelhund neben sich ins Bett gelegt haben – so richtig im Arm, wenn sie schlafen – oder wie hier auf dem Bild schön am Bettchenrand drapiert, damit beide fein rausschauen und uns beobachten können. Herrlich 😉 !

Foto 02.01.14 18 24 01

Viele Grüße,
die Kuschelhundtruppe

P.S.: Für alle, die sich jetzt über Luke’s Augen wundern: Das Handy hatte aus Versehen Luke und seinen Kuschelhund geblitzdingst. Resultat war zwar ein heller Hund, aber natürlich rote Augen. Und wenn man das dann mit dem Handy direkt versucht, wieder wegzumachen, sieht das u.U. SO aus 🙂 !

Der Zauber der KLEINEN Dinge…

instagram-1024x649

[Shorties from Instagram]
Hach, ist DAS schön – manchmal ist es mit den beiden Labis so wie mit zwei „richtigen“ kleinen Kindern: Man macht eine – für uns Erwachsene ganz unbedeutende Kleinigkeit – und blickt dann in riesengroße, fassungslose, entzückte und vor Freude ganz glasige (Labi-)Kinderaugen. Herr-lich 😉 !

Das ausrangierte Paar Socken, das ich gestern zusammengeknotet und Luke und Lily geschenkt habe, war ja schon ein Spektakelhit für die beiden – aber als ich heute dann noch den heiligen Quietschetennisball hineinquetschte und somit einen „Sockenball“ erschuf, war es das absolute Highlight des Monats.

Foto 28.01.14 11 25 42

Bis abends liefen sie nur noch mit dieser Ballschleuder durch’s Haus und waren happy 🙂 !

Und einen der netten Kommentare auf Instagram (danke @_traumtaenzerin_ !) finde ich besonders schön und vor allem so wahr und deshalb zitiere ihn hier einfach mal:

„Wir Menschen sollten uns daran wirklich mal ein Beispiel nehmen! Auch die kleinen Dinge können große Freude bereiten!“

Wie wahr 😉 !!!

Keinohrhund

Foto 23.01.14 08 43 37

„Keinohrhund“ ? Nein, keine Angst – ich meine damit keinen von unseren Hunden.

Zu Weihnachten gab es ja eeendilch wieder einen Kuschelhund. Und weil Luke und Lily ja jetzt schon große Kinder sind, hat diesmal jeder einen bekommen – das war ja das Highlight an Weihnachten: Ein ei-ge-ner Kuschelhund, cool 🙂 !!!

Und diese Kuschelhunde haben nun echt schon ganz schön lange gehalten – dabei sind sie tatsächlich jeden Tag mehrere Stunden (kein Witz !) im harten Labieinsatz. Sie werden zum Tauziehen hergenommen, wenn wieder beide Labis ein und denselben Hund zum Spielen haben wollen. Dann werden sie stundenlang mit dem Gebiss malträtiert, weil es doch so schön quietscht, wenn man auf den Hund draufbeisst. Dann wieder werden sie quer durch die Wohnung geworfen, um sich gleich anschliessend draufzustürzen wie ein Adler auf seine Beute.

Und erstaunlicherweise haben die beiden Kuschelhunde all das bis heute gut überstanden. Gut, dem einen fehlen mittlerweile beide Ohren (das ist das tagesaktuellste Foto, darum auch der Titel dieses Beitrags), was ich aber darauf zurückführe, daß Luke das nur der besseren Unterscheidung wegen gemacht hat, denn der andere Hund hat ja noch ein Ohr. Eins.

Ich bin mal gespannt, wie lange diese beiden Kuschelhunde noch „überleben“. Der erste hatte damals leider recht bald das Zeitliche gesegnet, weil Lily irgendwann den Quietschknopf „ausgebaut“ und dabei fein säuberlich die gesamte Füllwatte im Wohnzimmer verteilt hat. Und leider ist es so, daß eine Reparatur keinen Sinn hat, denn sobald an irgendeinem Spielzeug eine Naht zu finden ist (weil Frauchen wieder mal Nadel und Faden geschwungen und Krankenschwester für die geliebten Spielsachen gespielt hat) sehen die beiden das als Extra-Herausforderung und machen diese Naht sofort wieder auf.

Tja……… dann seid mal vorsichtig, Kinder 😉 !

Viele Grüße,
Chris

P.S.: Und wer von Euch jetzt auch so einen niedlichen Kuschelhund für seinen Vierbeiner haben möchte, vernehme nun den Verbrauchertip des Tages 🙂 : Die kleinen Kerlchen gibt’s von Tchibo bzw. bei Rewe & Co. im Tchibo-Regal immer wieder kurz vor größeren Festen wie z.B. Ostern und Weihnachten. Kostenpunkt um die EUR 8,- 😉 !

Kong, der Hundesitter

Foto 27.09.13 09 20 59

Um es gleich vorwegzunehmen: Nein, wir haben unsere beiden Schätze NICHT in fremde Hände gegeben, wie es der Titel „Hundesitter….“ suggerieren könnte. Der Titel bedeutet eigentlich nur, daß Kong-Produkte die besten Hundesitter, Hundeablenker und Hundebespasser sind 🙂 !

„Kong“ ist – wie wir in diesem Beitrag hier schon mal beschrieben haben – der Hersteller von einfach genialem und genial einfachem Hundespielzeug. Die meisten Kongs können mit Leckerlis befüllt werden und der Hund hat dann die Aufgabe, sich Gedanken darüber zu machen, wie er an diese Guttis herankommt. Nachdem in den meisten Fällen idealerweise die Guttis größer sind als die Öffnung im Kong (man kann den Kong in dem Fall nur befüllen, in dem man ihn kräftig zusammendrückt und so die Leckerlis hineinbugsiert), steht der Hund vor einer Herausforderung.

Abgesehen davon, daß der Kong durch seine konische Form nicht gleichmässig am Boden rollt, sondern eher kreiselt (was an sich schon die volle Aufmerksamkeit der Hundes weckt), wirkt er durch das recht feste Kautschukmaterial extrem anziehend. Er kann durch beherztes Zubeissen zwar etwas zusammengedrückt werden, aber trotzdem ist er so stabil, daß er nahezu unkaputtbar ist. Luke und Lily beissen schon ewig auf den Dingern herum – das konnte den Kongs aber nichts anhaben. SEHR GUT 🙂 !

Wir haben diese Kongs nun schon einige Monate. Damals haben wir sie eher aus Verzweiflung gekauft, weil unsere beiden Labikinder an ALLEM ihre neuen Zähne ausprobieren wollten und die meisten Hundespielsachen eben recht schnell ihren Geist aufgaben und einfach kaputt waren. Schade – aber so kamen wir zum Kong. Die Kongs lächeln nur müde, wenn sie von Luke und Lily malträtiert werden 😉 ! Lange Zeit waren die Kongs in der Ecke gelegen, weil der Garten und die Hundehütte und die vielen Stöcke, Holzstämme und Rindenstücke (wo, zefix, haben die eigentlich diese großen Rindenstücke her ???) interessanter waren. Aber jetzt – seit ca. einer Woche – schleudern sie sie wieder durch’s Haus.

Und da Labis ja sehr intelligent sind, dauerte es nicht lange, bis Lily heraus hatte, wie sie die Guttis am besten da herausbekommt. Wie oben schon erwähnt, sind die Guttis ja größer als die Öffnung im Kong. Somit fallen sie nicht einfach heraus. Wäre ja zu simpel. Lily nimmt nun also den Kong ins Maul, hebt den Kopf so hoch wie möglich und pfeffert den Kong anschliessend mit Nachdruck und lautem Knall auf den Boden. Hier natürlich auf HARTEN Boden, spricht aufs Laminat oder auf die Fliesen, da der Teppich oder die Decke die Wirkung ja abmildern. Das weiß Lily ganz genau. Sie wiederholt diesen Vorgang so lange, bis das Gutti durch die Wucht des Aufpralls zerbricht und die Leckerliteilchen herausfallen. Nicht schlecht, hmm ? Wenn ich das sehe, bin ich schon wieder stolz wie Oskar – herrlich 🙂 !

Kong-Toy

Einmal mit Guttis befüllt, sind die beiden dann stundenlang beschäftigt und spielen sich um Kopf und Kragen. Und wie ich von den lieben Mädels im Fressnapf Buchenau erfahren habe, kann man auch Frischkäse oder Leberwurst in den Kong geben, das Ganze kurz in den Gefrierschrank (damit die Paste/Masse/Creme/Streichwurst nicht herausläuft) und dann dem Hund kredenzen – den Varianten und Ideen sind hier fast keine Grenzen gesetzt…

Einziges Manko bei dieser Jagdtechnik: Uns klingen jetzt nicht nur die Ohren vom Dauerquietschen mit dem Tennisball (übrigens auch von Kong: Link), sondern nun auch vom permanenten Herumknallen des Kongs. Aber wie so oft: Ist der Labi glücklich, sind’s wir eben auch… 😉

Hänsel und Gretel reloaded

Foto 02.01.13 11 55 17

Mal ehrlich – woran müsst Ihr spontan denken, wenn Ihr das Foto seht ? Welches Märchen kommt Euch dabei in den Sinn ?

Jupp, genau – Hänsel und Gretel !

Wie damals die beiden Kinder Brotkrumen verstreuten, um den Weg aus dem Wald nach Hause wieder zu finden, haben diesmal anscheinend Luke und Lily den Rückweg zur geliebten – und noch warmen – Couch markieren wollen… Gut – das Wohnzimmer ist jetzt nicht sooo groß, daß man sich verlaufen könnte, aber ein anderer Grund ist uns nicht eingefallen. Hänsel und Gretel reloaded – die Strategie ging auf, damals wie heute. Luke und Lily fanden natürlich – als sie vom Essen kamen – den Weg zurück auf ihre geliebte Couch, dank der vielen Spielsachen 😉 !

Und jetzt ganz ohne Spaß: Das Bild ist KEIN Fake, Luke und Lily haben tatsächlich die „Spielzeugstraße“ selbst hingelegt… 😉 !

iPage is best used with Wordpress for blogging or business.