Tag Archives: Puppy & Prince

Last-Minute-Geschenke

Hallo Ihr Lieben,

nachdem demnächst – wer hätte es bei 12°C und strahlendem Sonnenschein, grünen Wiesen und vermutlich bald wieder blühenden Büschen und Sträuchern gedacht – Weihnachten ist, haben Luke und Lily ein paar gaaanz heiße Tipps für Hunde-Last-Minute-Geschenke. Diese Tipps sind gleichzeitig das Ergebnis eines einjährigen – also in diesem Falle tatsächlich eines dreihundertfünfundsechzig-Tage-langen – Dauer(streß)tests, es handelt sich hier nämlich um zwei der absoluten Lieblingsspielsachen der beiden.

Wenn Ihr also noch auf der Suche nach einem tollen Geschenk für Euren Vierbeiner seid oder wenn Ihr über die Feiertage bei jemandem eingeladen seid, der einen lieben Hund hat, der ebenfalls beschenkt werden sollte, dann schaut jetzt ganz genau hin:

  • Puppy & Prince Hundespielzeug „Football“
    Link zum Shop-Artikel
    Dieser Football ist Lily’s Favorit und ist hier bei uns eigentlich jeden Tag mehrmals im Einsatz, manchmal – wenn er frisch befüllt ist – sogar stundenlang am Stück. Der Clou ist, daß man diesen Football mit Guttis befüllen kann. Das scheppert dann so schön und man muß den Football permanent mit voller Wucht auf den Boden schmeissen, damit das Gutti zerbröselt und Stück für Stück, Brösel für Brösel herauskommt. Als Labi ist man ja von Haus aus EXTREM schlau, deshalb hat man diesen Trick auch sofort raus. Hier scheppert es manchmal tatsächlich stundenlang, bis einem entweder die Ohren klingeln oder das Gutti komplett zerbröselt ist. Je nach dem, was zuerst eintritt.Die Qualität des Kautschuk-Footballs ist EXTREM gut und hochwertig. Abgesehen davon, daß bei den Puppy & Prince Artikeln nur hochwertige und unbedenkliche Materialien zum Einsatz kommen, ist das Ding echt erstaunlich stabil. Wie gesagt – hier spielen zwei Labikinder tagtäglich damit und der Football sieht im Prinzip aus wie am ersten Tag. Und glaubt mir – weder Luke, noch Lily gehen „vorsichtig“ damit um, wenn sich Essen darin befindet. Dann ist der Football nur noch Beute, und die muß ja bekanntlich erlegt werden 🙂 !Ein kleiner Zusatz-Tipp für die Befüllung: Die Pedigree „Markies Trios“ (Link) passen perfekt und passgenau in die große Öffnung des Footballs und fallen nicht mehr von alleine heraus. So hat der Hund echt einige Zeit zum Schmeissen und Werfen, bis die Guttis langsam herausbröseln. Achtet nur darauf, nicht die „Minis“ zu kaufen, denn die sind zu klein.
    .
  • Puppy & Prince Hundespielzeug „Funny Lamb“
    Link zum Shop-Artikel

     

    Das Schaf ist speziell Luke’s absolutes Lieblingsspielzeug (neben allen möglichen Tennisbällen!) – dieses Schaf musste echt schon unglaublich viel mitmachen. Daß es noch nicht aufgrund einer Dauergehirnerschütterung den Dienst quittiert hat, wundert mich wirklich.

    Luke’s Begrüssungsritual ist ja, daß er ein Spielzeug präsentiert, wenn man nach Hause kommt. Er zeigt es wohlgemerkt nur her, anfassen darf man es dann natürlich nicht. Dieses Begrüssungsritualherzeigspielzeug ist zu 99% dieses Schaf. Es wird dann durch die Gegend gewirbelt, hin- und hergeschüttelt als gäbe es kein morgen mehr und quer durch’s Haus und wieder zurückgetragen. Auch zwischendurch wird es geschüttelt, manchmal – wenn Herrchen nicht schnell genug ist – darf es sogar den Garten sehen. Egal, bei welchem Wetter. Dann wird dem Schaf stolz jedes neue Loch gezeigt, das man gebuddelt hat. Auf dem Schaf wird auch geschlafen. Und wenn es vor lauter Begeisterung und Bespielung völlig triefend nass ist, wird kurz davon abgelassen.

    Als wir es nicht mehr mit anschauen konnten (Hundesabber und laaaange Spielphasen liessen das Schaf ziemlich grau aussehen), haben wir es mal bei 30° gewaschen. Das war schlimm für Luke, weil er eine gefühlte Ewigkeit auf sein Schaf verzichten musste. Aber als es dann getrocknet und schnupperfrisch wieder zurück war, wurde sofort alles nachgeholt. Dann war’s bald wieder grau.

    Auch hier ist in gewohnter Puppy & Prince Manier sehr hochwertiges Material gewählt worden und das ganze Spielzeug ist absolut strapazierfähig und stabil. Obwohl dieses Schaf in seinem einjährigen Dasein richtig viel mitmachen musste – und Luke und Lily sind sicherlich nicht dafür bekannt, zimperlich mit ihren Sachen umzugehen – ist es noch nicht kaputt gegangen. Okay, zugegeben – Luke hütet dieses Schaf wie seinen Augapfel, aber dennoch muß man den Hut vor dem Durchhaltevermögen des Schafs ziehen 😉 !

    Ich denke, das Geheimnis des Schafs ist, daß es ein Kuscheltier ist. Man kann draufliegen, man kann es hinter sich herziehen, man kann es schmeissen und wieder zurückbringen, man kann es zum Quietschen bringen (in jeder Pfote ist ein Quietschi versteckt) und man kann nach Herzenslust darauf herumknabbern und -beissen, denn der Kopf raschelt so schön. Und wenn man als junger Hundebub mal Sorgen hat, kann man dem Schaf alles ins Ohr flüstern und anvertrauen. Und danach legt man seinen Kopf drauf und schläft seelig ein. Ein Allroundtalent also 😉 !
    .

Das sind jetzt also die beiden aktuellen Lieblingsspielzeuge unserer beiden Labikinder und wir können sie Euch uneingeschränkt empfehlen. Wenn Ihr im Puppy & Prince Shop vorbeischaut, dann lasst Euch ggfs. nicht direkt vom Status „derzeit nicht auf Lager“ täuschen. Manchmal ist das Spielzeug doch auf Lager oder zumindest kurzfristig lieferbar. Probiert’s einfach aus…

Wenn Ihr wollt, können wir Euch immer mal wieder ein paar Tipps und Empfehlungen hier posten – Luke und Lily testen schliesslich jede Menge Spielzeug 😀 ! Meldet Euch einfach hier im Blog oder per Mail – Euer Feedback interessiert uns!

So, dann viel Spaß beim Shoppen und bis bald.

Viele Grüße,
Chris
.

Von Schüttlern und Schmeißern

.
Es ist schon witzig, wie unterschiedlich Zwillinge doch manchmal sein können.
Luke und Lily ähneln sich in so vielen Dingen, Verhaltensweisen und Momenten wie ein Ei dem anderen: Wenn der eine Blödsinn macht, macht der andere allerspätestens eine halbe Millisekunde später genau denselben Blödsinn. Meistens sogar komplett zeitgleich.
Dann gibt’s aber Situationen und Anlässe, in denen die beiden gänzlich verschieden reagieren. Das Spiel- und Jagdverhalten ist so eine spezielle Situation:
Luke ist ganz klar der Schüttler, während Lily die Schmeißerin ist.

Foto 06.02.15 12 24 03 (1)

Egal, was für ein Spielzeug der Kleine gerade im Maul hat – früher oder später wird es geschüttelt. Und zwar nicht nur sachte hin- und herbewegt, sondern im regelrechten Highspeedstreßtestmodus. Der Grund des Schüttelns ist dann aber nochmal zu unterscheiden: Entweder er macht das aufgrund von maximaler Freude und als Ausdruck bester Laune, oder aber er weiß nicht wohin mit seiner Kraft und seiner Energie. Das haben wir regelmäßig: Ich raufe mit ihm – gerne mal SEHR ruppig und ohne falsche Zurückhaltung – und irgendwann fangen seine Augen an zu leuchten, aus seinen Ohren und Nasenlöchern kommen kleine weiße Rauchwölkchen und er schaut wirr um sich. Dann weiß ich, daß er kurz vorm Überkochen ist und Schlimmeres verhindern will – sprich, er möchte Herrchen nicht komplett auseinandernehmen – und sucht sich eines seiner Spielzeuge (meistens Gonzo, das Schaf), um es mit aller überschüssigen Energie durch die Gegend zu schütteln.
In einer der Cesar-Millan-Hundeflüsterer-Folgen im Fernsehen habe ich schon mal so einen Fall gesehen: Da hat der Hund auch sein Spielzeug durch die Gegend geschmissen und ist völlig ausgeflippt, um nur ja nicht Herrchen oder Frauchen ZU DOLL ranzunehmen. So gesehen ist das ja fast schon eine Art Überdruckventil – also alles gut 🙂 ! Er ist also der Schüttler.

Lily ist dafür die Schmeißerin. Sie hat sehr schnell herausgefunden – schlaues Labimädchen eben – daß sie bei einem mit Guttis gefüllten Spielzeug oder Kong am schnellsten ans Ziel bzw. ans Leckerli kommt, wenn sie das Teil mit voller Wucht auf den Boden pfeffert. Sie nimmt z.B. den Kong dann ins Maul, streckt den Kopf so weit wie möglich nach hinten und schmeisst das Ding dann hin. Spätestens beim dritten Mal gibt eigentlich jedes handelsübliche Gutti auf und fällt in Bröseln heraus. Mission geschafft. Sehr schlau.
Was sie allerdings noch nicht weiß ist, daß z.B. eine Scheibe Wurst oder ein weicheres Gutti ein gänzlich anderes Verhalten an den Tag legt, als ein knuspriges hartes Hundeleckerli. Da kann sie schmeißen, so viel sie will – ein Radl Wurst zerbricht halt nun mal nicht. Lustig ist es dennoch, ihre Bemühungen dann zu beobachten, und beschäftigt ist sie damit auch immer eine ganze Weile…

Somit haben die beiden Rabauken tatsächlich ein ganz unterschiedliches Jagd- und Spielverhalten. Nur wenn sie miteinander raufen, wird weder geschüttelt, noch geschmissen – da wird einfach nur gerungen und Spaß gehabt 😉 !

Wie ist es bei Euren Felltorpedos? Wir sind gespannt…

Viele liebe Grüße,
Euer Chris

P.S.: Und wo wir schon beim geliebten Schüttelkuschelknisterschaf sind – demnächst kommt noch das Review von den Puppy & Prince Spielsachen, versprochen 😉 !

.

iPage is best used with Wordpress for blogging or business.